Die unmittelbare Haftung der Konstrukteure, Technischen Redakteure & Sachbearbeiter Wer trägt die Verantwortung bei einem Arbeitsunfall?

Themen:
In dem Seminar werden mögliche Fehler beleuchtet und die gesetzlichen Normen genannt, in deren Rahmen die Untersuchungen der Behörden stattfinden, sowie Präventivmaßnahmen aufgelistet.
  • Aktuelle Statistik von Arbeitsunfällen
  • Die fiktive Geschichte eines Arbeitsunfalls oder wie man es nicht machen sollte und sein juristisches Nachspiel
  • Ermittlungen nach einem Arbeitsunfall
  • Mögliche Sanktionen und Hintergrundinformationen zu relevanten Gesetzen
  • Besserwissermodus oder einige Präventivmaßnahmen
Nutzen:
Was passiert nach einem Arbeitsunfall? Welche Auswirkungen hat das Handeln einzelner Mitarbeiter? Welche Präventivmaßnahmen sind sinnvoll?
Ziel des Seminars ist die Sensibilisierung gegenüber möglichen Arbeitsunfällen und deren strukturierte Vermeidung. Das Ziel ist die Prävention einer solchen Haftung.
Der Dozent beschreibt auf anschauliche Weise, welche Aspekte Technische Redakteure, aber auch Konstrukteure, Geschäftsführer, Beauftragte für die Risikobeurteilung, Vertriebler und Mitarbeiter des Service, kurzum alle Mitarbeiter im Bereich Maschinenbau beachten sollten. Auf die Detailtiefe des nach einem Arbeitsunfall möglichen juristischen Ablaufs in seiner Vielfalt wird dabei bewusst verzichtet. Der praktische Ablauf wird an Fallbeispielen dargestellt und mögliche Präventivmaßnahmen mit den Teilnehmern diskutiert. Gerade das letzte Thema macht aus einem trockenen Sachseminar einen interessanten Workshop, in deren Diskussion sich jeder Maschinenbauer als Teilnehmer wiederfindet.
Dozent:
Dieter Stötefalke.
Der Dozent ist kein Rechtsanwalt und bietet daher keine Rechtsberatung an, sondern eine Schulung mit dem Wissen und der Erfahrung eines Technischen Redakteurs.
Teilnehmerkreis:
Das Seminar richtet sich ausschließlich an Maschinenbauer, vorzugsweise Konstrukteure, Geschäftsführer, Technische Redakteure, Beauftragte für die Risikobeurteilung und Mitarbeiter des Service.
Preis:
€ 235,00
In dem Preis enthalten sind Seminarunterlagen, Getränke und eine Kaffeepause vor- und nachmittags.
Termine:
16.04.2018 in Hagen
05.11.2018 in Hagen
Anmeldung:

Bitte melden Sie sich direkt bei dem Veranstalter an. Diese Ankündigung hat lediglich informativen Charakter.

Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen
Frau Katharina Schwickrath
Bahnhofstr. 18
58095 Hagen
Tel.: 02331 390-380
Fax: 02331 390-356
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieter Stötefalke
Knick 8, 33142 Büren
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 02955 746741-0
Mobil: 0162 6084321